Die Suche liefert folgende 107 Ergebnisse:

Eine sportliche Herausforderung

„Die Beteiligung ist groß“, freut sich die Bennigser Freibad-Chefin Martina Riemer: Erstmals haben die drei Freibäder im Springer Stadtgebiet zusammen mit dem Hallenbad eine „Bäder-Challenge“ ausgelobt, die für Jugendliche, Familien und Sportler gedacht ist.

Kickerinnen brauchen Verstärkung

Am Mittwochnachmittag gehört der Sportplatz an der Harmsmühlenstraße den jungen Fußball-Frauen der Spielgemeinschaft Springe/ Völksen. Wer den Platz betreten will, muss sich zunächst registrieren, mit Namen, Adresse und Telefonnummer.

Tuspo-Darter können zweite Mannschaft melden

Dass der Umbau im Tuspo-Vereinsheim notwendig gewesen ist, wird in dem Moment klar, in dem Dirk Westphal, Spartenmitbegründer und bis vergangenen Februar auch deren Leiter, strahlend verkündet: „Wir können zwei Mannschaften für diese Saison melden.“

Springe soll aufblühen

Es summt und brummt – immer dort, wo Insekten Futter finden. Um für ausreichende Nahrungsquellen zu sorgen, verteilt die Springer Ortsgruppe des Nabu seit zwei Jahren unter dem Motto „Springe blüht auf“ kostenlos Samen für neue Blühoasen.

Wandern bis nach Göteborg

Wer bin ich und wenn ja wie viele? Genau das will Ulf Gebhardt gerade rausfinden. Er ist weg aus Berlin, raus aus dem eigenwilligen Berufsalltag eines Informatikers und gerade mittendrin in der Natur.

Der Golfball kann wieder rollen

Wenn eine Sportart ohne Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gekommen ist, dann muss es wohl der Golfsport gewesen sein. Sollte man zumindest meinen. Doch bei genauem Hinsehen stellte sich heraus, dass es nicht so war.

Schmerzhafte Kulturpause

Für die Kulturschaffenden zwischen Deister und Süntel ist die Corona-Zeit eine Herausforderung. Nicht etwa, dass besondere Aktivitäten auf sie warten, sondern sie müssen feststellen, dass geplante Veranstaltungen abgesagt werden müssen und das tut weh.

Gerade wenig Kinder in der Arche

Das hatte sich Eva-Maria Achilles-Ingram anders gewünscht. Wie ihre Verabschiedung aussehen wird, das kann die langjährige Leiterin der Kita Arche Noah, die nach 30 Jahren bald in den Ruhestand geht, im Augenblick noch nicht sagen.

Tafel musste lange schließen

Bereits bevor es am Mittwoch 13 Uhr ist, sitzen etliche Kunden der Münderschen Tafel im überdachten Wartebereich oder stehen vor dem Haus, in dem die Ausgabe der Lebensmittel stattfindet. Der Wartebereich ist so gestaltet, dass die Kunden selbst bei Wind und Wetter geschützt sind.

Nur Summen ist erlaubt

Pastor Dietmar Adler, der in Nettelrede den Gottesdienst leitete, ging in seiner Predigt vor den etwa 25 Gemeindegliedern auf die besondere Situation dieses Sonntags ein.

Sauerteigpflege und Klebeteige

Manche Bäcker lieben das Kneten, manche ritzen mit Hingabe ihre Initialen in Brote, die sie kurz darauf in den Backofen schieben. Sogar Kreationen in Blumenform gibt es. „Ich mag Brot so natürlich wie es nur sein kann“, beschreibt Kasia Nieradzik aus Hachmühlen ihre Linie.

Musizieren in schwierigen Zeiten

Die Corona-Pandemie stellt harte Einschnitte dar, auch für Berufsmusiker wie Erich Scharnofske aus Gestorf und Nikolai Gliserin aus Völksen.

Mündersche Grundschüler bleiben kreativ in Kontakt

Schulradio, ein eigenes Bastelvideo und der Miteinander-Podcast – wenn die Kinder der Notbetreuung der Grundschule Bad Münder so weitermachen, werden sie bis zum Schulstart echte Medienprofis sein.

Mit Lesen die Krise überbrücken

So mancher sucht in diesen Tagen dringend etwas zu lesen, um die viele Zeit zu füllen, die so unverhofft und unerwünscht plötzlich gestaltet werden will. Dabei muss man nicht die großen Versandhändler kontaktieren: Der heimische Buchhandel hat sich auch etwas ausgedacht.

Neue Wege zu Gott

Sich voneinander fernhalten und trotzdem füreinander da sein: Das möchte Eckhard Lukow, Pastor der St.-Vincenz-Kirchengemeinde in Altenhagen I.

Eine Reise in die Geschichte des Spielens

Das Museum im Wettbergschen Adelshof bereitet die neue Jahresausstellung vor – und die ist in ihrer Zielgruppe so breit aufgestellt wie selten: „Kinderwelten“ wird sie heißen, und sie soll Kinder wie auch Erwachsene aller Altersstufen ansprechen.

Zwei Sparten, eine Leidenschaft

Die Halle bemerkt man nicht auf den ersten Blick – sie steht in der Nähe des Sportplatzes an der Harmsmühlenstraße 24. Hier residiert seit 1988 der Luftsportverein (LSV) Kreis Springe.

Marock hält jetzt die Zügel in der Hand

„Noch nie hat es bei der Reit- und Fahrgemeinschaft einen so detaillierten Kassenbericht und ständige Informationen seitens des Vorstandes gegeben wie unter der Vereinsführung von Ernst August Solle“, lobte Siegfried Herfort die ausscheidenden Vorstandsmitglieder.

Mit 92 Jahren kein bisschen leise

Wenn Konrad Nickees seine Urkunden hervorholt, dann ist das ein imposanter Stapel, denn der 92-jährige ist Mitglied in so vielen Vereinen und Gruppen: 60 Jahre bei der Gewerkschaft Verdi, Mitglied der SPD, Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt in Bennigsen.

Springer Open können kommen

Mit den offen ausgeschriebenen Turnieren kommen Tennisspieler höherer Leistungsklassen nach Springe, um sich mit anderen zu messen.

Träume am Meer

Da liegt ein Stapel von gesammelten Erzählungen vor ihr, daneben einer mit Romanen: Es ist schon erstaunlich, wie viele Buchprojekte Rosita Hoppe gestemmt hat.

Wer wird neuer Superintendent?

Dr. Karoline Läger-Reinbold (56) und Andreas Brummer (55) wollen die Nachfolge von Detlef Brandes antreten: Sie werden für das Superintendentenamt im Kirchenkreis Laatzen-Springe antreten.

Siedlergemeinschaft bleibt starker Verband

Auch im 82. Vereinsjahr konnte die Siedlergemeinschaft ihre Mitgliederzahl halten. Bereits seit Jahren bleibt der Stand von 269 Mitgliedern konstant. Auf sieben Austritte kamen auch sieben Neuanmeldungen.

Eldagser Schützen bereiten sich auf ihr Jubiläum vor

Sie werden mehr und mehr: „Niemals in der 175-jährigen Geschichte war das Corps so mitgliederstark“, machte Jägercorps-Chef, Mirko Treichel, gleich zu Beginn der diesjährigen Jahresversammlung klar.

Wo Kultur stark macht

Auf dem Flur der Musikschule in Bad Münder mischen sich die Klänge.

Eltern-Kind-Turnen beliebt wie nie

Auch wenn immer mehr Mütter berufstätig sind und eigentlich ein volles Nachmittagsprogramm haben: Das Eltern-Kind-Turnen des TGV Springe bleibt ein Renner.

Spaß auf Rädern

Es ist nicht gerade leise, wenn die Kids auf ihren schnellen Rollschuhen durch die Sporthalle der Grundschule sprinten.

Tannen in Flammen

Feuer bei der Feuerwehr: Allerdings gab es keinen Einsatz, sondern die Bennigser verbrannten ausgediente Weihnachtsbäume. Bereits zum dritten Mal hat die Feuerwehr auf ihr Gelände eingeladen.

Anstöße für den Aha-Effekt

Wochenlang wurde Heiligabend entgegengefiebert, nun ist er vorbei.

Weihnachten im Hospiz

In einem Chanson, den Klaus Hoffmann 1976 erstmals sang, heißt es: „Adieu, Emile, ich sterbe nun, es ist schwer, wenn man im Frühling stirbt…“. Aber ist es nicht noch schwerer, wenn man in der Advents- und Weihnachtszeit auf der letzten Strecke seines Lebens ist?

„Mit Ohren, Augen und dem Herzen zuhören“

Seit Ende der Sommerferien haben die OHG-Schüler ihr Konzert vorbereitet, Noten besorgt und geprobt. „Nach den Herbstferien gingen wir dann in die Vollen und haben uns intensiv auf das Weihnachtskonzert vorbereitet“, so Astrid Köller, Mitorganisatorin und begeisterte Saxofonistin.

Seine Bücher sind seine Spuren

In Alvesrode ist Christoph Türcke in die Grundschule gegangen, später zwei Jahre lang auf die Heinrich-Göbel-Realschule in Springe, bevor er den Sprung auf das Gymnasium wagte.

Engagement übers Gewohnte hinaus

„Bin ich hier bei Verstehen Sie Spaß?“ Ein Gedanke, der Sylvia Hegewald an diesem Vormittag öfters durch den Kopf ging, als sie mit den Vorarbeiten ihrer Übungsleiterstunde für die Cheerleader des TSV Eintracht Nienstedt in der Sporthalle beschäftigt war.

Immer schöner und besser

Der weihnachtliche Markt im beschaulichen Ort Beber hat eine lange Tradition: Die Kirchenvorstandsvorsitzende Ursula Buschhorn erinnert sich, dass er Weihnachtsmarkt erstmals 1978 stattgefunden hat.

Färbeküche aus der Natur

Sie heißen Schwefelkopf, Steife Koralle oder Kahler Krempling: Die Pilze, mit denen Gudrun Fischer-Seidel färbt, sucht sie meist unter Bäumen. „Einige Arten finde ich im Laubwald, in der näheren Umgebung“, berichtet sie. Wo genau, das bleibt ihr Geheimnis.

Pioniere für den Azubi-Dschungel

Es soll ein Austausch sein – aber auch eine Menge mehr: Beim zweiten Ausbilderfrühstück, das von der Stadt organisiert wird, trafen sich 30 Unternehmen aus Springe. Thema der Ausbildungsbetriebe war die Digitalisierung der Azubi-Welt.

Der besondere Saft alter Sorten

Viele alte Apfelsorten sind in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht, sagen Matthias Großmann und Jens Becker vom Nabu Bad Münder und setzen sich seit Jahren für den Erhalt der Vielfalt ein – unter anderem durch Streuobstwiesenprojekte.

Begleitung in letzter Lebensphase

Jens Laugesen lebt in Wennigsen. Er ist der erste Vorsitzende des Vereins für Hospizarbeit, der in Springe und Bad Münder Menschen am Ende ihres Lebens begleitet. Wie ist der gelernte Steuerberater, der 45 Jahre in seinem Beruf gearbeitet hat, zu dieser so ganz anderen Aufgabe gekommen?

DRK Bennigsen muss sich neu aufstellen

Wie geht es mit der DRK-Ortsgruppe in Bennigsen künftig weiter? Der komplette Vorstand hat angekündigt, im Frühjahr nicht mehr zur Wahl zu stehen.

Tradition und modernes Liedgut

Im kommenden Jahr feiert der Gesangverein Concordia Gestorf seinen 155. Geburtstag: Für den Vorstand rund um die Vorsitzende Bärbel Scholz ist das ein guter Grund mehr, um sich für ein lebendiges Fortbestehen des Traditionschors zu engagieren.

Eine Orgel-Konferenz mit schrägen Tönen

Was haben die St. Andreas-Kirche und die Hamburger Elbphilharmonie, kurz Elphi genannt, gemeinsam? Sie beide haben eine Orgel vom gleichen Orgelbauer – der Firma Klais aus Bonn.

Ein alter Apfelbaum in Böbber erregt die Gemüter

Knorrig und durchaus schief steht er da, am Straßenrand bei Böbber. Ein alter Apfelbaum mit etwa 100 Jahren auf dem Buckel. Appetitliche Ernte ist von ihm schon lange nicht mehr zu erwarten. Aber dass ausgerechnet er plötzlich einen neongrünen Punkt trägt, entsetzt Naturschützer.

Ein Pokal, der Alt und Jung verbindet

Der vor rund einem halben Jahr verstorbene Ehrenvorsitzende des Schützenvereins Bakede, Werner Speer, soll dem 1954 gegründeten Verein in ewiger Erinnerung bleiben. Dazu stiftete die Witwe Sigrid Speer einen Wanderpokal, der nun mit Vanessa Trost seine erste Besitzerin fand.

Kartoffelfest zieht mehr als 600 Besucher an

Was sie in die Hand nimmt, diese unverwüstliche Ilse Albers, scheint immer zu klappen. Aktuelles Beispiel: das elfte Kartoffelfest ganz oben im Dorfe dicht unterm Wald.

17 Bürgerschützen kämpfen um den Titel

Nur 17 Teilnehmer lockte das Bürgerkönigschießen des Schützenvereins Völksen von 1953, welches auf dem Hof Marock ausgetragen wurde.