Die Suche liefert folgende 128 Ergebnisse:

Den richtigen Blick für gute Bilder

Aus dem Girls‘ Day von einst ist längst der Zukunftstag geworden: Jungen und Mädchen schnuppern einen Tag in der Arbeitswelt, um Erfahrungen zu sammeln, um zu erleben, was Berufstätigkeit überhaupt bedeutet.

Einfach süß: die Tierbabys im Wisentgehege

Das Team des Wisentgeheges Springe freut sich über Nachwuchs im Wildpark – ganz besonders über die ersten zwei Rentierbabys im Rentiercamp.

Unterstützung für die Süntel-Buchen-Arbeit

Michael Meier freut sich über eine finanzielle Zuwendung der Stiftung Wald, Wild und Flur in Europa: „Die Stiftung fördert über die staatlichen Grenzen hinweg Wissenschaft, Bildung, Ausbildung und Erziehung in Umweltfragen, das Bewusstsein für den Wert der Lebensgrundlagen und das weidgerechte Jagen.“

Impfen für Afrika

Wer in diesen Tagen die Impfung seines Haustiers in einer der über 1300 teilnehmenden Tierarztpraxen Deutschlands durchführen lässt, leistet direkte Hilfe für die flächendeckende Tollwutbekämpfung in Kenia – darauf weist die heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth (CDU) hin.

Millionenstadt

Die Stadt hat zwischen 2009 und 2018 knapp eine Million Euro eigene Gelder in den Umbau und die Sanierung der Eldagser Innenstadt investiert.

Kreativität und Konzentration

„Es verlangt mich danach, meine Hände zu beschäftigen und damit ein Ergebnis zu erschaffen“, sagt Grafikdesignerin Angelika Nass.

Lieber shoppen als schwimmen

Alte Schätzchen aus Porzellan, Spielsachen, selbst gemachte Marmeladen: Die Besucher des Flohmarktes im Bennigser Freibad hatten die Qual der Wahl. Rund 20 private Aussteller waren gekommen, um ihre Artikel feilzubieten.

Auch über das Leben reden

Wenn Ehepartner lange zusammenleben und nach dem Tod des Partners alleine sind, entsteht eine schmerzliche Lücke. Um wieder Mut zum Weiterleben zu schaffen, ist es gut, jemanden zu haben, mit dem man sprechen kann.

Altenhagen putztsich heraus

Bei besten Frühlingstemperaturen waren in Altenhagen I fleißige Bürger zum Müllsammeln unterwegs, die nicht nur im Ort, sondern auch an den Wirtschaftswegen und entlang der Bundesstraße nach Unrat suchten. Die Aktion stand unter dem Motto: „Der große Dorfputz“.

Eine besondere Art von Dankbarkeit

„Alle acht Stunden stirbt ein Mensch auf der Warteliste“, sagte Guido Hoffmann im Rahmen eines Vortrags, der von der Frauen-Union Bad Münder organisiert wurde. Wegen seiner Lebererkrankung, der Primär sklerosierenden Cholangitis (PSC) stand der 49-Jährige vor einigen Jahren noch selbst drauf.

Bienen, Blumen, Blattläuse

Ein halbes Dutzend Gläser steht auf dem Tisch. Eines voller Probierlöffel, fünf gefüllt mit Stoff, für den Bienen an Deister und Süntel voriges Jahr hart gearbeitet haben. Mal flüssig, klar und besonders dunkel, mal cremig schaut der Honig aus, den Imker Wulf-Ingo Lau zur Verkostung anbietet.

„Etwas bedingungslos machen“

. Wenn Britta Prusiecki einen Menschen besucht, um ihn auf seinem letzten Lebensabschnitt zu begleiten, dann hat sie oft eine Kantalele dabei, ein finnisches Zupfinstrument. „Musik ist etwas Verbindendes“, weiß Prusiecki.

Ein Bauwagen für die Kita-Kinder

42 Mitglieder gehören dem Verein an, der die Eldagsener Kita unterstützt. Sie konnten 2018 Ausflüge ins Wisentgehege, einen Besuch der „Lila Bühne“ anlässlich des Weltkindertages, eine Theaterfahrt, einen Besuch des Klimahauses in Bremen und ein Projekt mit dem Energie- und Umweltzentrum unterstützen.

Wilhelm Raabe hat die historische Erzählung „Hastenbeck“ geschrieben. Hans-Joachim Becker hat zwei Szenen aus dieser Erzählung gestaltet. Hier sind es Bürger, die auf Befehl der französischer Soldaten Kanonenkugeln tragen müssen. Foto:Voigtmann

Geschichte(n) mit Zinnfiguren

Hans-Jürgen Becker ist inzwischen 91 Jahre alt. Manch einer mag ihn noch kennen, aus der Zeit, als er Schulleiter in Bakede war. Aber das ist schon lange her, zum Schluss seiner Berufstätigkeit war er Leiter der Hauptschule in Isernhagen.

Was Kinderherzen höher schlagen lässt

Das Ziel von zahlreichen Schnäppchenjägern war jetzt die St.-Vincenz-Kinderkrippe in Altenhagen I. An mehr als 20 Ständen konnten die Besucher beim Basar Kleidung, Spielwaren und Co. für ihre Kinder ergattern.

Die plattdeutsche Kabarettistin

. Brigitte Wehrhahn ist, auch wenn sie nicht auf der Bühne steht, eine lebhafte Frau. Gerne erzählt die gelernte Kosmetikerin davon, wie sie zur plattdeutschen Kabarettistin wurde. Dabei ging es ihr zu der Zeit überhaupt nicht gut.

„Wir sind wie eine Familie“

Lachend und plaudernd kommen junge Frauen mit kleinen Kindern an der Hand oder im Tragekorb aus einem Trainingsraum des Fitnessstudios Pro-Vita, verabschieden sich – bis zur nächsten Woche. Gerade haben sie unter der Leitung von Jennifer Koch den Kurs „Fit mit Kid“ absolviert.

Stadtförster rechnet mit der Rückkehr des Wolfes

„Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der Wolf bei uns auftaucht“, sagt Stadtförster Bernd Gallas, Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Springe am Ende der Mitgliederversammlung in der Remise am Jagdschloss.

Motorradfahren als Leidenschaft

Henning Thies startet, wenn die Sonne scheint, kommt aber auch klar, wenn das Wetter umschlägt. „Die Regenkleidung ist immer im Tankrucksack“, sagt er. Über heimische Landstraßen geht’s durchs Weserbergland, das Extertal, in den Harz. Den Nienstedter Pass hat er zwei Jahre nicht befahren.

Kinder nähen in Völksen

. „Ich möchte ein Schminktäschchen nähen“, sagt die zwölfjährige Danielle. Und sucht sich aus dem großen Fundus von Erika Niewandt den hübschesten Stoff aus. Niewandt, DRK-Ortsvereinsvorsitzende und gelernte Schneiderin, hat eine Kinder-Nähgruppe gegründet – gemeinsam mit dem Verein Kinder leben in Völksen.

Verkehrskonzept„vollständig umgesetzt“

Zehn Punkte umfasste das Verkehrskonzept für die Innenstadt – darunter etwa die Beibehaltung der Fußgängerzone in der Marktstraße und die Ausweisung der Obertor- und der Echternstraße als verkehrsberuhigte Bereiche mit der einheitlichen Markierung von Parkflächen. Zehn Punkte, die jetzt abgeschlossen sind.

Biker wollen mehr Streckenim Deister

Immer mehr Mountainbiker im Deister sind Mitglied bei den Deisterfreunden. Der Radverein wächst rasant – und will mithilfe verschiedener Aktivitäten noch mehr Sportler rekrutieren und einen neuen Versuch starten, mit den privaten Waldbesitzern im Deister ins Gespräch zu kommen.

„Ich habe einen hohen Anspruch“

Vor rund 15 Jahren war das Schauspieler-Ehepaar Leslie Malton und Felix von Manteuffel zum ersten Mal zu Gast beim Kunstliebhaber, Mäzen und Mediziner Dr. Ernst Jürgen Kirchertz. „Daraus ist eine dicke Freundschaft geworden“, berichtet der Egestorfer, der 1999 aus Hülsede an den Süntel kam.

Springer Bier „war kein Genuss“

Wer in das Archiv Springes gelangen möchte, der muss im Burghof-Rathaus im wahrsten Sinne bis unters Dach steigen. Dort, wo es nicht mehr weiter geht, gibt es eine Tür auf den Dachboden. Hier ist Andreas Lilge tätig – als Archivar in Teilzeit. Er hat reiche Kenntnis über die Geschichte der Stadt Springe.

Mit der Kamera durch die Welt

. Manche Menschen haben ein Hobby – und manche Menschen entwickeln dieses Hobby bis hin zur Professionalität. So sehr, dass es sie um die Welt trägt. Das trifft zu auf Gertraud Lauber aus Bakede, Gewerkschaftssekretärin in Hannover.

Eine neue Idee, dieankommt

Viele Vereine sind in Bad Münder an der Integrationsarbeit beteiligt. So gab es etwa vom DRK-Ortverein in den vergangenen Jahren immer wieder neue Angebote für die in Bad Münder lebenden Flüchtlinge, wie beispielsweise Handarbeits- und Sprachkurse.

Unterstützungaus Holtensen

Die Ausstattung und Technik der Feuerwehr hat sich über Jahrzehnte weiterentwickelt und verbessert.

Staunen über die Welt

Seine Geschichten erzählen vom Abenteuer des Lebens, vom inneren Weg des Menschen, von seiner Heldenreise ins Wunderbare: Matthias Busch – Musiker, Musiklehrer und Komponist aus Gestorf – hat sein erstes Buch herausgebracht. Acht Geschichten hat er für dieses Debüt ausgewählt.

„Das Ich und das Mich“

Einige Neuerungen hat sich die Kunstwerkstatt Bad Münder für 2019 vorgenommen. Neu ist etwa das Leitungsteam, mit dem die Dozenten die Kunstwerkstatt nun gemeinsam leiten. Zudem stehen die Kurse in diesem Jahr erstmals unter einem Jahresthema.

Feuerwehrmann mit jeder Faser

Bei der Feuerwehr kann man nicht sein ganzes Leben lang als aktiver Feuerwehrmann zupacken. Aber der Stuhl wird einem auch später nicht vor die Tür gesetzt: Die Freiwilligen Feuerwehren haben ihre Altersabteilung.

„Konzerte im Kirchgarten“ startet in die neue Saison

Das Programm für die neue Saison der Konzerte im Kirchgarten steht: Die Besucher können sich auf ein breites Klangspektrum in der Völksener Johanneskirche freuen und die Daten schon einmal im Kalender notieren.

Ja, ich will – mit Stil

. „Es ist stets ein wunderschönes Zusammensein mit glücklichen Menschen“: Friederike von Jeinsen genießt es, dass sich in ihrem historischen Gutshof in Gestorf Brautpaare das Ja-Wort geben können.

22-stündiger Probenmarathon zahlt sich aus

Mit Truckstophighlights, Rockouvertüren und traditioneller Blasmusik werden die „Musikantensterne“ am Sonnabend, 9. März, ihr Publikum empfangen.

Der Wetterexperte

Er hat den umfassenden Blick auf Springes Wetter: Karl-Hermann Heinze beobachtet, misst und notiert Daten rund um Temperaturen und Niederschläge. Und das seit genau 40 Jahren.

In der Nachfolge der Gräfin

Glutenfrei? Laktosefrei? Wer heute in der Nachfolge der Gräfin Ursula von Spiegelberg Kindern eine gebackene Leckerei überreichen will, der muss einiges beachten.

Ein neues Heim für den Vielfraß

Der Verein „Freunde des Wisentgeheges und der Jagdschau“ und das Tiergehege im kleinen Deister das ist fast so etwas wie eine Liebesgeschichte.

Biken, Natur und Teamspirit

Schlammbespritzt, mit einem breiten Lächeln im Gesicht und dem Wunsch nach einer heißen Dusche – so kommt ein „Süntelbiker“ nach einem Tourentag typischerweise nach Hause.

Musiker feiern die Improvisation

Wenn drei Musiker spontan zusammen kommen, dann gibt es eine Blues-Session statt Weihnachtsklängen.

Das Urgestein der Bergbühne

. Erwin Delekat ist wohl das, was man als Urgestein der Lüderser Bergbühne bezeichnen kann.

Ein langer Abend

Eine ereignisreiche Saison ging nun für das Eldagser Jägercorps mit dem Abschießen Hirsch und für die Jungschützen mit einem Preisschießen zu Ende.

Diese Bikes sind zum Genießen

„Ich habe das Gefühl, dass viele Leute sich wenig zutrauen“, sagt John Fried. Und das findet er schade.

Flötenklänge zur Weihnacht

Im Kirchenschiff der St.-Petrus-Kirche war die Musik zu Gast. Hier präsentierten die Schüler der Springer Musikschule unter der Leitung von Ute Bartels ihr Können.

Russisches zur Weihnacht

Acht Männer, eine Frau und eine „Silberhochzeit“: Der russische Chor „Heiliger Wladimir“ kommt im 25. Jahr nach Bad Münder – und feiert dies am Mittwoch, 19. Dezember im Theatersaal an der Wallstraße mit einem Konzert.

Ein Segen von einem Hobby

Zwei Stunden: So lange dauerte es, bis Nathalie Werner von ihrem Wohnort Braunschweig bei ihrem Chor in Bad Münder ist.

Mit vollen Tüten in die Weihnachtszeit

Dieter Hainer, Chef der Tafel Bad Münder, ist erneut von der Spendenbereitschaft der Münderaner angetan.

Gewinner

Gewinner

Mit Leidenschaft dabei

Erst das durchdringende Piepen des taktgebenden Metronoms, dann ein trommelndes Feuerwerk, das die sechs Snares entfachen. Dazwischen: tiefe, nachschwingende Schläge der Base Drum, die einen zusammenzucken lassen.

Das riesige Überraschungspaket

Tolle Preise absahnen, den heimischen Handel unterstützen und sich auf Weihnachten einstimmen – all das können Sie in den kommenden Wochen mit Ihrer Aktuellen Woche tun: Wir starten am 28. November den XXL-Adventskalender.

XXL-Adventskalender

XXL-Adventskalender

Fit im Straßenverkehr

Ein junges Mädchen sitzt im Auto, den Blick immer wieder nach unten gerichtet, um eine Nachricht zu beantworten. Im nächsten Moment knallt es und der Bildschirm wird schwarz.

Der ständige Spagat der Ministerin

Fast genau seit einem Jahr ist Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast im Amt.

Waldfrevler stehlen Fruchtkörper

Nicht jeder Besucher kommt allerdings in den Lehrwald, um die Vielfalt der Pilze zu bewundern. Immer wieder werden Fruchtkörper gestohlen, berichtet Hubert Klimke, der zusammen mit Klaus Petersen zu den Gründungsmitgliedern der Pilzgruppe gehört.

„Frohsinn“ beweist langen Atem

Große Harmonie beim Gesangverein Frohsinn Alvesrode: Bei der Jahresversammlung ist der Vorstand einstimmig wiedergewählt worden.

Vom Schreibtisch zur Gartenarbeit

Sein Schreibtisch stand im Rathaus in Springe, sein Lebensmittelpunkt ist seit 1985 Bad Münder.

Pflegeleicht – aber nicht anonym

Mehr Urnengräber, weniger Pflege durch Angehörige – die Friedhofskultur ist im Wandel. Auch in Eldagsen, wo die Kirchengemeinde den Friedhof betreibt.

Jede Menge Nadeln und Präsente

Ein mächtiger Stapel Aktendeckel mit Urkunden des DRK lag vor dem Vorsitzenden des Ortsvereins Bennigsen Manfred Karow, der Urkunden für 25, 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft zu verteilen hatte.

Mit freundlichen Grüßen

Von wegen altmodisch: In Springe werden immer noch Postkarten gekauft, geschrieben und verschickt.

Ausgezeichnete Zivilcourage

„In dem Moment bin ich einfach wiedereingesprungen, ohne daran zu denken, dass ich mich selbst in Gefahr bringe – aber auch jetzt, mit Nachdenken, würde ich es wieder tun“, sagt Martina Eickstädt.

Geburtenrückgang? Das war mal

Mutter und Tochter im Einsatz für Eltern und Nachwuchs: Seit vier Jahren arbeiten Brigitte und Karin Hillen in einer Hebammenpraxis zusammen. Schon ein Jahr vorher hatte Brigitte Hillen die Praxis für sich gemietet.

Eine Violine zu Gast im Klassenzimmer

Ihre Fragen hatten die 31 Schüler der Klasse 4d sowie der Orchester-AG der Grundschule Bad Münder fein säuberlich auf kleinen blauen Zetteln notiert.

Mit Campingstuhl für den Glauben

Bevor Pastoren ihr Zweites Theologisches Examen ablegen, gibt es eine Phase, in der sie die Gemeindewirklichkeit kennenlernen: das Vikariat.

Schützenclub feiert 50-jähriges Jubiläum

„Ein Zeltfest werden wir hier wohl nie wieder feiern können“, stellte Michael Schepke als Vorsitzender des Schützenclubs Egestorf fest. Denn im Jubiläumsjahr wurde der Gedanke schnell vom Tisch gefegt, als man die Verleiherangebote bekam.

Eine Familie trifft ins Schwarze

Es war diese eine Frage, ob sie für ihre kurzfristig verhinderte Mutter am Gewehr einspringen könnte. Dann ein Schuss – „und ich hatte Blut geleckt“, erinnert sich Laura Wolf an ihre Schießanfänge.

Raubtier ohne natürliche Feinde

40 Gäste konnte Heinz Spangenberg als Vorsitzender der Senioren-Union Bad Münder zu einer Veranstaltung begrüßen, für die er einen Kenner aus den eigenen Vorstandsreihen als Referenten gewonnen hatte: Rainer Timmermann sprach über die Verbreitung des Wolfes in Niedersachsen.

Gemeinsam Pilgern für das Klima

Hermann de Boer ist mit seiner Frau nach seiner Pensionierung nach Völksen gezogen. Seine letzte Stelle war die eines Superintendenten des Kirchenkreises Ronnenberg.

Rocken bis zum Abriss

Für Bassist Rolf Vatteroth ist es eine Rückkehr zu seinen Wurzeln: In den 60er-Jahren feierte der Musiker im Gasthof Schwägermann mit seinen Bands „The Beads“ und „Eloy“ große Erfolge beim „Beatclub“.

Rekordbesuch beim Kartoffelfest

Ilse Albers ist restlos begeistert. „Irre. Mehr als 400 Besucher. Das ist Rekord. Am Ende kein Essen mehr und alle Tombola-Geschenke weg.“ Zum zehnten Mal hat die Hamelspringerin ihr „Kartoffelfest“ veranstaltet.

„Schreiben ist wie Küssen im Kopf“

„Gut gegen Nordwind“ heißt die Romanvorlage von Daniel Glattauer. Eine szenische Lesung aus der literarischen Vorlage gestalten Annette Wunsch und Gian Rupf am Sonnabend, 8. September, bei Kultur im Schaafstall.

IGS und BBS starten Zusammenarbeit

Rund 90 Neuntklässler der IGS besuchen ab diesem Schuljahr die BBS – sie durchlaufen bis zur zehnten Klasse vier Berufsbereiche aus dem Angebot der BBS Springe.

Fingerhäkeln und Bumerang-Ferse

Der Handarbeitskreis für Kinder in der St.-Alexandri-Gemeinde hat Tradition. Seit mehr als 25 Jahren leitet Karla Wolf die Gruppe, übernommen hat sie diese Aufgabe damals von Lisa Kühn.

Mit Tanz die Fans anfeuern

Wie gut, dass eine Ecke auf dem Sportplatz in Nienstedt im Schatten liegt. Sonst wäre es wohl kaum möglich gewesen, den Schnupperworkshop für Cheerleader im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Bad Münder anzubieten ...

Eine andere Art Verbeugung

Ein stellvertretender Bürgermeister auf den Knien, einen Putzschwamm in der Hand – das sorgt auch in der münderschen Fußgängerzone für Aufmerksamkeit. Doch dass Uwe-Peter Keil mit seiner Tätigkeit den Blick auf die Stolpersteine lenkt, ist lediglich ein ihm nicht unangenehmer Nebeneffekt.

Probleme des heißen Sommers

Dieser Sommer, zeige noch einmal ganz deutlich, dass wir uns mit dem allgemeinen Klimawandel dringend befassen müssen, ist der Forstamtsleiter des niedersächsischen Forstamtes Saupark, Christian Boele-Keimer, überzeugt.

Nicht nur für Improvisationskünstler

Das könnte lustig werden – und lehrreich: Die St.-Andreas-Gemeinde bietet einen Kurs „Playback-Theater“ an. Zusammen mit der Theatermacherin Kerstin Weimar aus Wennigsen wollen die Teilnehmer ungewohnten Boden betreten.

Zurück zur Leichtigkeit

Marlene rennt. Immer im Kreis herum, nimmt eine Rassel in die Hand, und schüttelt sie unablässig direkt neben ihrem Ohr. „Sie zeigt uns ihre Innenwelt, wir zeigen ihr die Welt draußen“, zitiert ihre Mutter, Tabea Korten, einen Lehrspruch aus der Therapie ihrer schwer autistischen Tochter.

Ein Kleinod gärtnerischer Ideen

Weit draußen vor den Toren der Stadt, in der Straße Im Reite, befindet sich ein Kleinod gärtnerischer Ideen. Es ist das Grundstück von Siegfried und Christiane Rimkus, ein Refugium an Pflanzen, Büschen und hohen Gehölzen. Ein Besuch.

Bienen-Wissen weltweit vermitteln

„Bienen sind einfach perfekt und absolut organisiert“, sagt Donna Andreella mit glänzenden Augen. Die Italienerin ist „bee keeper“. So lautet die englische Bezeichnung für Imker. Und die junge Frau zielt hoch hinaus.

Bahn für Bahn das Freibad unterstützen

Es geht nicht um Tempo, nicht um persönliche Rekorde – es geht um eine möglichst breite Unterstützung für das Rohmelbad, und für die wollen sich die Mitglieder des Freundeskreises des heimischen Freibades am 5. August wieder ganz besonders ins Zeug legen.

Fachwerk zur Entschleunigung

„Andere haben eine Modelleisenbahn, ich habe eine Vorliebe für alte Häuser“, sagt Christian von Bostel. Erst vor wenigen Wochen ist spürbar neues Leben in sein Haus in der Echternstraße 4 gezogen.

Allemagniort schiebt (k)eine ruhige Kugel

„Wenn eine Partie Boule beginnt, entsteht ein ganzes Dorf“, lautet eine französische Philosophie. Ein weiteres Dorf braucht Springe zwar nicht, eine Fläche, auf der man den französischen Volkssport spielen kann, gibt es jetzt aber trotzdem:

Angebote dank vieler Partner

Schon nach dem Ende der Sommerferien im vergangenen Jahr begann für Stadtjugendpfleger Frank Henning die Vorbereitungsarbeit für das Ferienprogramm 2018: Was wollen wir wieder anbieten, welche neuen Ideen sollten umgesetzt werden, welche Mitarbeiter brauchen wir?

Andere Kulturen, andere Töne: Mit Liedern aus Südkorea unterhielt ein Chor bei „Tag der Kulturen“ im Jahr 2008 vor dem Rathaus auf der Marktstraße.Foto: Archiv

Wie gehen wir mit Klischees um?

Vorurteile, die habe jeder. Wichtig sei nur, diese auch zu reflektieren und zu überdenken, sagt Sven Schnase, Flüchtlingssozialarbeiter beim Landkreises Hameln-Pyrmont.

Kleingärtner feiern Jubiläum

Als vor 70 Jahren Walther von Bennigsen, Fritz Heuer, Adolf Meine und Walter Weber sowie Wilbrand von Reden Land für die Einrichtung von Kleingärten bereit stellten, da ging es ihnen und der Gemeinde Bennigsen um die Volksgesundheit.

Ganz am Anfang

Wenn es um soziales Engagement und Miteinander geht, könnte demnächst die neue Leine-Deister-Stiftung, die in der Zukunft Projekte an den Grundschulen der Samtgemeinde Leinebergland und Springe unterstützen möchte, interessant werden.

Der freundliche Frühaufsteher

Auf den Klingelschildern an der Tür in der Senator-Hahne-Straße in Bad Münder steht der Name Krause gleich zweimal. Die obere Klingel ist die richtige. Hier wohnt Sven Krause – der, den man eigentlich gar keinem mehr so recht vorstellen muss in seinen Bezirken:

„Wunder von Bern“wirkt bis heute nach

Mit einer großen Feier und vielen Ehrungen hat der Sportverein Mittelrode sein 70-jähriges Bestehen gefeiert.

Drei Generationen gemeinsam

Die Jahreszahl 1904 prangt auf dem Haus der Familie Viecens. Die Villa ist ein Schmuckstück an der Angerstraße, das Leben innerhalb seiner Mauern nicht minder besonders. Denn hier leben drei Generationen unter einem Dach.

Susanne Mischkes „Röslein“ sticht

In der Pause ist für den 13-jährigen Ruben klar: „Ich würde nie in eine WG ziehen.“ Zusammen mit seinen Klassenkameraden verfolgt Ruben aus der 7D der Integrierten Gesamtschule die Lesung von Susanne Mischke von der letzten Reihe der Schulbibliothek aus .

Wenn alles andere versagt

Hytera Mobilfunk – der Name ist nicht nur im münderschen Raum geläufig. Den Standort im Ortsteil Eimbeckhausen, an dem immerhin 160 der rund 200 GmbH-Mitarbeiter beschäftigt sind, dürfte zumindest das Gros der Bevölkerung kennen.

„Ich setze mir selbst hohe Ziele“

Einen Pinsel hatte Felix Stelter schon in der Hand, als er noch im Sandkasten spielte. Heute besucht der Bennigser die Meisterschule in Hildesheim und ist Mitglied im Maler-Nationalteam Deutschland – mit gerade einmal 20 Jahren.

Zwölf Wisente erreichen Poieni

Eine 1500 Kilometer lange Reise haben die Springer Wisente auf sich genommen. So viele Kilometer liegen zwischen dem Wisentgehege, ihrem bisherigen Zuhause, und ihrer neuen Heimat im rumänischen Poieni.

Datenschutz

Datenschutz

1 Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist:

J. C. Erhardt GmbH
Bahnhofstraße 18
31832 Springe
Deutschland
Tel.: 0 50 41 - 789 10
E-Mail: kundenservice@ndz.de
Website: www.ndz.de

(3) Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Dipl.-Ing. Jörg Hagen
Jhcon.de Unternehmens- und Datenschutzberatung
Veilchenweg 6a
30989 Gehrden
Deutschland
Tel.: 0 51 08 / 90 90 112
E-Mail: hagen@jhcon.de
Website: www.jhcon.de

(4) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

(5) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.