Fußballmuseum feiert Geburtstag

Pokale besitzt das Museum als Replika, nun kommt auch der EM-Pokal dazu, mit dem sich Fans vor dem live übertragenen Spiel am 19. Juni fotografieren lassen können. Fotos: Brinkmann-Thies

Pokale besitzt das Museum als Replika, nun kommt auch der EM-Pokal dazu, mit dem sich Fans vor dem live übertragenen Spiel am 19. Juni fotografieren lassen können. Fotos: Brinkmann-Thies

Die Fußball-EM ist angepfiffen und die Sportsammlung Saloga als Ursprung und Teil des Springer Fußballmuseums lädt alle Fußballfans und Musikliebhaber am Mittwoch, 19. Juni, in die St. Andreas-Kirche ein: Dort wird das zweite Gruppenspiel - Deutschland gegen Ungarn - live übertragen.

VON ANNE BRINKMANN-THIES

Das Besondere: An der Klais-Orgel spielt passend dazu der Berliner Pianist und Komponist Stephan Graf von Bothmer. Der Eintritt zu diesem Event ist frei.

„Das wird ein unvergessliches Erlebnis“, sind sich der Vorsitzende des Fußballmuseums Dirk Schröder und sein Stellvertreter Dieter Gabriel einig. Und: „Das ist eine Premiere in Springe“, freut sich Schröder. An der Orgel sitzt der Berliner Komponist und Pianist von Bothmer, der nicht nur Filmmusik komponiert, sondern diese live und synchron zu Filmen zu spielen vermag. Beim Fußball-Event das Spiel der gegnerischen Mannschaft musikalisch zu interpretieren, dürfte auch für Musikfans ein spannendes Erlebnis werden. Und vom Organistin viel Improvisationstalent erfordern. Das Spiel wird um 18 Uhr angepfiffen. Bereits um 17 Uhr sind Fußballfans aber in der Andreaskirche willkommen, berichtet Gabriel. Sie können sich dort mit dem von allen teilnehmenden Mannschaften heiß begehrten EM-Pokal vor einer Pressewand ablichten lassen. „Der Pokal ist natürlich eine Replik“, sagt Schröder mit einem Schmunzeln.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der St.-Andreas-Gemeinde ausgerichtet werden, so Schröder. Wer kommt, muss keinen Eintritt zahlen. Spenden sind aber willkommen und fließen direkt in die geplante Sanierung der Klais-Orgel. Auch für Getränke und einen Imbiss wird seitens der Andreas-Gemeinde an diesem Abend gesorgt.

Mit dieser Live-Orgelbegleitung des EM-Spiels Deutschland gegen Ungarn beschenkt das Fußballmuseum die Fans und feiert damit zugleich ein Stück weit sein 20-jähriges Bestehen. Hierzu gab es bereits eine offizielle Feier mit geladenen Gästen zum EM-Auftakt-Spiel am 14. Juni. Im Rahmen dieser Geburtstagsfeier wurde auch die neue Jubiläums-Wanderausstellung „Kleines Fußball-ABC“ erstmals gezeigt. Nächster Termin für diese Ausstellung, für deren Präsentation der Verein eigens einen mobilen Soccer-Court gekauft hat, ist dann das Sommercamp der Per Mertesacker-Stiftung.

Apropos Ausstellung. Das EM-Jahr hat in den Ausstellungsräumen des Springer Fußballmuseums auch kleine Lücken aufgetan, auch wenn die bei den rund 11 000 Exponaten wohl nur dem engagierten Vorstand auffällt.

Das Museum hat nämlich für drei verschiedene Fußball-Sonderausstellungen anderer Museen Leihgaben zur Verfügung gestellt. Die befinden sich derzeit in Hannover, im Museum Pinneberg sowie im Hamburger Auswanderermuseum Ballinstadt. „Wir werden noch bekannter, das ist eine schöne Sache für uns“, freut sich Schröder.